Interview mit Johannes Klinglmayr (NES)

KlinglmayrJohannes Klinglmayr arbeitet seit September 2008 als Doktorand in der Forschungsgruppe für Mobile Systeme (Prof. Bettstetter) am Institut für Vernetzte und Eingebettete Systeme. Dort beschäftigt sich der studierte Mathematiker (TU Wien und University of Michigan Ann Arbour) im Rahmen des Forschungsclusters Lakeside Labs mit verteilten Synchronisationsverfahren. In einem Interview erzählt er kurz über seinen Werdegang und seine Herausforderungen.

Share

Autor:
Datum: Dienstag, 16. Februar 2010 19:11
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Forschung, Lakeside Labs, NES

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben