Diplomarbeit Zukunft der Stimmungsanalyse – Technische Aspekte

Titel: Zukunft der Stimmungsanalyse – Technische Aspekte

von
Robert Hofmann

Diese Arbeit befasst sich mit technischen Aspekten der Stimmungsanalyse in Texten wie Nachrichten und wie diese eingesetzt und umgesetzt wird. Zu Beginn wird die Stimmungsanalyse an sich beschrieben, sowie einige der  Schwierigkeiten, die mit einer linguistischen Bearbeitung von freien Texten einhergehen. Des weiteren werden bereits existierende Lösungsansätze zu den vorgestellten Schwierigkeiten präsentiert und diskutiert.
In weiteren Kapiteln wird auf die Lexikongenerierung, die linguistische Datenverwaltung sowie die Visualisierung der Ergebnisse von Stimmungsanalysen eingegangen. Im Verlauf der Arbeit liegt der Fokus auf  Wirtschaftsnachrichten und beschreibt daran exemplarisch die verschiedenen Konzepte. Zunächst widmet sich die Arbeit der Lexikongenerierung und behandelt Themen wie die Frage, welche Daten verwaltet werden und wie diese verwaltet werden. Ebenso wird auf die Qualität des Lexikons eingegangen, also der Frage nach was ein „gutes“ Lexikon ausmacht. Ein wichtiger Aspekt stellt die Strukturierung des Lexikons dar, welche unmittelbare Auswirkungen auf die Wartbarkeit und der Erweiterbarkeit hat.
Im Kapitel der Visualisierung werden verschiedene Ansätze beschrieben, wie Stimmungsanalysen für Wirtschaftsnachrichten eines bestimmten Zeitraumes bzw. für einen bestimmten Zeitpunkt dargestellt wird. Neben der Darstellung von einzelnen Dokumenten, wird auch diskutiert, wie Dokumentsammlungen sowie strukturierte Dokumente sinnvoll visualisiert werden.
Abschließend wird das Erweiterungspotential erörtert, sowie weitere Anwendungsgebiete beschrieben.

Share
Tags »

Autor:
Datum: Mittwoch, 11. Januar 2012 9:53
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: DA_AE, DA_AINF, Diplomarbeit

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben