Diplomarbeit: Erweiterung des Java-Frameworks FREVO

FREVO ist ein Open-Source Framework welches Ingenieure und Wissenschafter beim Entwurf von selbstorganisierenden Systemen unterstützt. Es ist strikt modular aufgebaut, was die Erweiterung um einzelne Funktionen für geübte Java-Programmierer einfach macht. FREVO basiert auf Vorarbeiten an der TU Wien und wurde in seiner aktuellen Form an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt konzipiert. Die aktuelle Version ist unter http://frevo.sourceforge.net/ verfügbar.

Anwendungen sind der evolutionäre Entwurf von Algorithmen für Multi-Agenten Systeme, wie zum Beispiel das Finden eines Spielalgorithmus für eine Roboterfussballmannschaft:

Eine kurze Einführung zum Tool findet sich im Blogartikel „Just 6 minutes of your time“.

Im Rahmen der Diplomarbeit ist ein Modul zu entwerfen welches Spiking Neural Networks als neue Representation für einen Algorithmus implementiert. Das Ergebnis ist mit Hilfe der vorgegebenen Szenarien mit den anderen bereits vorhandenen Algorithmusrepresentationen zu vergleichen.

Voraussetzungen:

  • Studium der Informatik, Informationstechnik oder Mathematik
  • Gute Java-Kenntnisse und Programmierfahrung
  • Erfahrungen im Umgang von Eclipse, SVN
  • Interesse an Neuronalen Netzwerken

Das Thema kann bei Interesse gerne aufgewertet werden, was eine wissenschaftliche Weiterführung des Themas oder ein gemeinsames Arbeiten an dem Thema gemeinsam mit einem Kollegen/einer Kollegin möglich macht (zwei DiplomandInnen oder Diplomarbeit+Softwarepraktikum).

Bei guter Leistung ist eine Unterstützung der Diplomarbeit durch ein Stipendium möglich.

Kontakt: Prof. Wilfried Elmenreich (wilfried.elmenreichaau.at) oder István Fehérvári (istvan.fehervariaau.at)

Share

Autor:
Datum: Montag, 4. Februar 2013 22:12
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: DA_Mobile Systems, DA_NES, Diplomarbeit, Institut, Lakeside Labs, NES, PR_Mobile Systems, PR_NES, Praktikum

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben