Beitrags-Archiv für die Kategory 'Studierendenprojekt'

Bezahlte Diplomarbeit im Security Bereich mit Industriekooperation zu vergeben

Freitag, 29. September 2017 9:31

Dringend Studentin/Student für bezahlte Diplomarbeit mit Industriekooperation gesucht.

Thema: Entwurf und die Implementierung eines „Usable Key Managment Systems“

In einem sicheren verteilten System müssen sich die einzelnen Netzwerkknoten gegeneinander authentifizieren und autorisieren können. Hierfür müssen die Schlüssel entsprechend verteilt und verwaltet werden. Bei Inbetriebnahme, Wartung und Deaktivierung der Komponenten müssen Abläufe entwickelt werden, die Integrität, Sicherheit und Aktualität des Schlüsselmaterials sicherstellen. Diese Abläufe müssen nicht nur sicher, sondern auch leicht verwendbar sein. Dieses System soll im Kontext verteilter Roboter u.a. in Fabriken und in der Service-Robotik eingesetzt werden.

Voraussetzungen: Objektorientierte Programmierung, Kenntnisse Systemsicherheit, Umgang mit Linux-Systemen.

Bereitschaft zur Einarbeitung in das Hardware-basierte Key-Management (z.B. TPMs) notwendig.

Anfragen bzgl. Details an:  peter.schartner@aau.at, Forschungsgruppe Systemsicherheit

Cyborg, Forward, Digitization, Robot

Quelle: pixabay, CC0

Share

Thema: DA_AINF, DA_SS, Diplomarbeit, Jobs, Studierendenprojekt, Studium | Kommentare (0) | Autor:

NEU: Mentoring für Informatik-Studierende im ersten Studienjahr

Freitag, 7. Oktober 2016 10:23

Mit diesem Wintersemester (WS 16/17)  starten die Professorinnen und Professoren der Angewandten Informatik (AINF) und der Klagenfurter Informatik-Didaktik (KID) ein Mentoring-Programm.

Ziel des Mentoring-Programmes ist es:

  • StudienanfängerInnen der Angewandten Informatik bzw. des Informatik-Lehramts durch das erste Studienjahr zu begleiten,
  • einen optimalen Start ins Studium zu gewährleisten und
  • bei der Planung des Studienverlaufs zu unterstützen.

Dadurch soll in erster Line der Studienerfolg verbessert und die Drop-Out-Rate gesenkt werden.  Zudem wollen die Mentoren „Berührungsängste“ abbauen und durch den direkten Kontakt mit Studierenden mehr über konkrete Probleme im Studium erfahren. Letzteres wird genutzt, um die Studienbedingungen weiter zu verbessern.

12 ProfessorInnen haben sich für dieses Semester als Mentoren zur Verfügung gestellt. Alle Erstsemestrigen der Angewandten Informatik und des Informatik-Lehramts haben bereits eine eMail zum Mentoring Programm bekommen. Die Mentoren warten nun auf Kontaktaufnahme ‚ihrer‘ Studierenden, um die ersten Treffen zu organisieren (max. 6 Studierende pro Mentor, ~1 Treffen pro Monat).

Sie möchten auch mitmachen und haben noch keine Information bekommen? Melden Sie sich bis 11.Oktober bei spl-informatik@aau.at und Sie sind dabei.

Guten Start & Willkommen bei AINF@AAU und KID@AAU !

teacher-407360_640

Share

Thema: Studierendenprojekt, Studium | Kommentare (0) | Autor:

Studierendenkonferenz Informatik 2016 in Klagenfurt

Dienstag, 26. Januar 2016 19:19

SKILL2016_Header

Liebe Studentinnen und Studenten der Informatik
sowie angrenzender Disziplinen mit dem Schwerpunkt Informatik,

ihr wollen Eure studentische Arbeit oder Projekt einem größeren akademischen Publikum vorstellen? Dann reicht bis zum 2. Mai 2016 einen Beitrag auf der Studierendenkonferenz Informatik 2016 ein!

Die Studierendenkonferenz Informatik (kurz SKILL 2016) richtet sich an alle Studentinnen und Studenten der Informatik sowie angrenzender Disziplinen mit dem Schwerpunkt Informatik. Im Mittelpunkt der Konferenz stehen studentische Arbeiten und Projekte. Angenommene Beiträge für diese Konferenz werden im Tagungsband der Jahrestagung der Gesellschaft für Informatik e.V. (INFORMATIK 2016) publiziert und auf der SKILL vom 29.-30. September 2016 an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt präsentiert. Für herausragende Beiträge werden Preise ausgelobt.

Grundsätzlich sind Beiträge aus allen Gebieten der Informatik und deren Anwendungsgebiete willkommen. Eingereicht werden können:

  • Short Paper (4 – 6 Seiten)
  • Poster, Demonstrationen zusammen mit einem Short Paper (4 – 6 Seiten)
  • Full Paper (10 – 12 Seiten)

Die eingereichten Beiträge können auf Seminararbeiten, Praktikumsberichten, Abschlussarbeiten oder extra-curricularen Aktivitäten basieren und sollten in deutscher oder englischer Sprache verfasst sein. Für Einreichungen muss die LNI Formatvorlage verwendet werden. Der Auswahlprozess erfolgt im Peer Review durch das Programmkomitee.

Mehr Informationen findet Ihr auf dem Blog der SKILL 2016 oder im  Call for Papers

Wir freuen uns auf Eure Einreichungen!

Share

Thema: AE_Events, AINF, Institut, ISYS, ISYS_Events, Studierendenprojekt, Studierendenpublikation, Studium, Veranstaltung | Kommentare (0) | Autor:

informatiCup – Wettbewerb für Studierende

Donnerstag, 15. Oktober 2015 13:00

Informaticup16

„Optiblech“ hört sich an wie ein aktuelles Sonderangebot aus dem nächsten Baumarkt. Es ist aber die Bezeichnung für die aktuelle Wettbewerbsaufgabe, die im Kontext von „Industrie 4.0“ angesiedelt ist: Es geht um ganz neue Möglichkeiten für eine wandlungsfähige und ressourceneffziente Produktion, zunehmende Informatisierung der Fertigungstechnik und der Logistik sowie eine weitreichende Maschine-zu-Maschine-Kommunikation.

Die Formen von herzustellenden Blechteilen sollen so auf Blechtafeln angeordnet werden, dass möglichst wenige Blechtafeln für die Herstellung der Blechteile benötigt werden. Gegeben sind dabei das rechteckige Format der Blechtafeln, die Umrisspunkte der Formen sowie die Anzahl der jeweils benötigten Teile. Das Ziel ist ein bezüglich der Materialausnutzung optimierter interner Fertigungsauftrag. Das ist die Aufgabe für den informatiCup 2016.

Hört sich zunächst trivial an, ist es aber nicht. Sie finden die Aufgabe hier zum Herunterladen. Wie immer winken attraktive Preise.

Der informatiCup ist ein Teamwettbwerb. Finden sie sich also mit Kommilitoninnen und Kommilitonen zusammen und melden sie sich bis zum 30. Nov. 2015 an.

Teamanmeldungen an: ludger.porada@gi.de

Aus den besten Einreichungen werden in einer Endrunde die Gewinner ermittelt, im nächsten Jahr im Rahmen der Modellierung 2016 zwischen dem 2. und 4. März 2016 in Karlsruhe.

Die GI empfiehlt für die Einreichung einer Lösung die Vergabe von mindestens 4 ECTS-Punkten pro Mitglied des Teams. Wenden Sie sich hierfür an Ihren GI-Vertrauensdozenten an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt o.Univ-Prof. Dr. Dr. h.c. Heinrich C. Mayr.

 

Folgen Sie dem informatiCup auf Twitter <https://twitter.com/informaticup>

Share

Thema: AINF, Institut, Preisausschreiben, Studierendenprojekt, Studium | Kommentare (0) | Autor:

Softwarepraktikum/Bakkalaureatsarbeit: Private Information Retrieval

Montag, 26. Januar 2015 18:52

Private Information Retrieval (PIR) Verfahren sind Protokolle, welche die Abfrage einer Datenbank ermöglichen, wobei die konkret abgefragten Datensätze selbst der DB verborgen bleiben. Ein PIR erreicht somit Vertraulichkeit einer Datenabfrage nicht nur auf dem Übertragungskanal (dies wäre durch einfache Verschlüsselung leicht zu realisieren), sondern auch gegenüber der Datenquelle selbst.

Es existieren eine Reihe geeigneter kryptographischer Protokolle, welche derartige Abfragen durchführen lassen. Ziel des Softwarepraktikums ist es, eines dieser Verfahren zu implementieren und praktisch zu evaluieren.

Der zu entwickelnde Prototyp dient dabei als Unterstützung der laufenden Forschungen am Institut für Angewandte Informatik und als Ausgangspunkt für weiterführende Betrachtungen, im Rahmen derer auch Master- oder Diplomarbeiten erstellt werden können.

pir

[…]

Share

Thema: AINF, Institut, PR_AINF, PR_System Security, Praktikum, Studierendenprojekt, Studium, Veranstaltung | Kommentare (0) | Autor:

Softwarepraktikum/Bakkalaureatsarbeit: Verschlüsselte Lookup-Tabellen

Montag, 26. Januar 2015 18:46

Allgemein dient Verschlüsselung der Geheimhaltung von Information und verhindern damit u.a. effektiv die Verarbeitung von verschlüsselten Daten. Insbesondere Public-Key Verschlüsselungsverfahren erlauben jedoch häufig die Ausführung einer einzelnen Operation (etwa Multiplikation, XOR, etc.) auf einem verschlüsselten Klartext.

Solche sogenannten (gruppen-)homomorphen Verschlüsselungsverfahren werden durch die jüngst gefundenen voll-homomorphen Verschlüsselungsverfahren im Hinblick auf mehrere erlaubte Operationen verallgemeinert.

Ziel des Softwarepraktikums ist die Umsetzung eines experimentellen Prototyps, welcher auf Basis einer herkömmlichen einfachen homomorphen Verschlüsselung (etwa RSA oder ElGamal) die Berechnung beliebiger einstelliger Funktionen (mit kleinen Wertebereichen) auf verschlüsselten Klartexten erlaubt. Dies erfordert keine komplexe neue Verschlüsselungstechnik, sondern ist bereits mit einfacher Verschlüsselung (off-the-shelf) Verfahren realisierbar.

Konkret soll eine Funktion hierbei als Lookup-Tabelle ausgeführt werden, wobei die Verschlüsselung zur Verschleierung des Wertes dient, welcher in der Lookup-Tabelle gesucht werden soll.

tabelle

[…]

Share

Thema: AINF, Institut, PR_AINF, PR_System Security, Praktikum, Studierendenprojekt, Studium | Kommentare (0) | Autor:

Ein Berufspraktikum der besonderen Art

Dienstag, 16. Dezember 2014 16:06

Das build! Gründerzentrum ruft mit dem SS2015 ein neues Programm ins Leben, das sich vorerst an Studierende der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt richtet und als „Berufspraktikum der besonderen Art“ bezeichnet werden könnte. Grob können Studierende 16 Wochen lang an einer (eigenen) Geschäftsidee basteln, sich dies als Berufspraktikum für das Studium anrechnen lassen (allerdings ist dies im Vorfeld mit den Instituten abzusprechen) und dabei noch ein wenig Geld verdienen – eine Kombination die äußerst verlockend ist!

 

TechnikerInnen mit Ideen sind immer gerne gesehen!

TechnikerInnen mit Ideen sind immer gerne gesehen!

 

Alle Infos zum Programm finden Sie hier: http://build.or.at/projekte-und-initiativen/accelerator-programm/

Share

Thema: Studierendenprojekt | Kommentare (0) | Autor:

Summer School ‚Next Generation Enterprise Modelling‘ in Klagenfurt

Freitag, 18. Juli 2014 13:20

Die Summer School ‚Next Generation Enterprise Modelling‘ (NEMO14) an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt neigt sich nach 2 intensiven Wochen dem Ende zu.

Die im Laufe der Summer School behandelten Themen aus dem Bereich der Modellierung waren breit gefächert. Schnappschüsse aus den Vorträgen, Workshops und dem ‚Social Program‘ sowie ein beschwingtes NEMO14-Video finden sich auf unserer NEMO14 Facebook-Seite.

Participants NEMO2013

Participants NEMO2013 Alpen-Adria-Universität Klagenfurt

Weiterlesen

Share

Thema: AE_Events, AINF, Hall of Fame, Institut, Studierendenprojekt, Veranstaltung | Kommentare (0) | Autor:

Open master thesis in cooperation with SKIDATA

Donnerstag, 12. Juni 2014 13:09

Skidata

The Pervasive Computing Group and the Institute of Networked and Embedded Systems (NES) is looking for a master thesis student. The thesis is carried out in collaboration with SKIDATA and deals with:

– Novel access solutions based on computer vision
– Computer vision solutions for low-power embedded devices
– In-depth evaluation of embedded visual sensing solutions

Additional information about the thesis, the requirements as well as contact details are available here.

 

Share

Thema: DA_NES, DA_Pervasive Computing, Diplomarbeit, Forschung, Institut, NES, Studierendenprojekt | Kommentare (0) | Autor:

GO Professional with Bitmovin

Mittwoch, 7. Mai 2014 12:18

Dear Students and Colleagues,

„Go Professional“ is the new label for all the IEEE Student Branch activities in cooperation with companies. This means the nearby ones, in the Lakeside Park as well as those we meet in the upcoming excursions.

Our first partner under this label is the Lakeside Park based company Bitmovin. Bitmovin is specialised on video streaming and has international reputation in that field. They have experience with big commercial players, as Facebook or Microsoft, and contributed to popular open software projects, e.g. Firefox Browser and VLC Player.

The co-founder of the company talks about his experiences. That includes useful skills and how he got them, what matters when he hires new staff members or what to think about when starting your own business. You get in contact with your future employer or the company partner for your master-, or PhD-thesis. You have the possibility to discuss and chat in a relaxed atmosphere with some drinks and snacks.


WHEN: TODAY (7 May, 2014) at 18:00

WHERE: Lakeside Park B04a L4.1.1 (Seminar Room)

LINK to Facebook event

Best wishes,

Share

Thema: Studierendenprojekt, Uncategorized, Veranstaltung | Kommentare (0) | Autor: