Beitrags-Archiv für die Kategory 'PR_Mobile Systems'

Internship or Master Thesis: Real-Time Wireless Communication Industrie 4.0

Freitag, 31. Oktober 2014 12:16

Your responsibilities:
You will be a part of a research team at Robert Bosch GmbH working on a networking platform for connected manufacturing in future factories (Industrie 4.0). Your main tasks will include:

  • Evaluation of real-time operation systems for embedded wireless devices (IEEE 802.15.4, Bluetooth, WLAN)
  • Setting-up a testbed for a wireless network with real-time services
  • Design and implementation of service and packet scheduler

Your competencies and qualifications:

  • Student of Electrical Engineering, Computer Science, or similar
  • Good programming skills in C/C++
  • Solid Linux user with first programming experience of embedded devices (Arduino, OpenWRT, TinyOS, embedded Linux, etc.)
  • Good knowledge of (wireless) networking protocols (MAC and routing)
  • Well-organized, responsible, and independent working style

Date and location:

  • Start: Dezember 2014
  • Length: 6 months
  • Job location: Renningen

Reference no.: DE00327359. Apply here. Please attach your examination regulations and when indicated work permit and legal alien resident. For more information contact Dr. Marchenko. Tel.: +49-711-811- 24518.

 

Share

Thema: DA_Mobile Systems, DA_NES, Diplomarbeit, Institut, NES, PR_Mobile Systems, PR_NES, Praktikum | Kommentare (0) | Autor:

NES Internship Project Nominated for futurezone Award

Dienstag, 14. Oktober 2014 15:26

The internship project “Multi-Robot Indoor System,” which was awarded at Jugend Innovativ, has been nominated for the Austrian futurezone Award in the category robotics. Interested people are asked to vote for their favorite project.

Interns

Günther Cwioro and Peter Kohout, two NES interns going to school at HTL Villach, have worked on networked robots allowing robots to exchange maps created by each robot individually. Under the guidance of Torsten Andre in the group of Professor Bettstetter, the two pupils extended a system for autonomous mapping of unknown indoor environments. They implemented wireless communication between robots without having to rely on pre-installed communication hardware, such as wireless routers or cellular networks. The newly created communication modules are used to exchange local maps produced by robots and to merge these local maps to a common global map.

NES works on autonomous multi-robot systems. Research focuses on the organization and communication during the exploration of indoor environments. Such autonomous systems may keep humans from entering hazardous environments by exploring it first.

Share

Thema: Institut, PR_Mobile Systems, PR_NES, Praktikum, Preis/Auszeichnung, Schulen, STAT | Kommentare (0) | Autor:

Dienstag, 6. August 2013 14:55

Flying High

The video submission to the AAAI 2013 (Association for the Advancement of Artificial Intelligence www.aaai.org) with the title „Flying High – Autonomous Multi-UAV System for Wide Area Coverage“ of the UAV team of Alpen-Adria-Universität and Lakeside Labs was nominated for the Best Student Award in July 2013. The video describes the main use cases of the project Collaborative Microdrones and presents the developed methods for planning, routing and mosaicking. Have fun while watching the nominated video here goo.gl/wdhAVy. Further information on ongoing projects and thesis can be found here: uav.aau.at.

Share

Thema: Hall of Fame, Institut, Lakeside Labs, NES, PR_Mobile Systems, PR_NES, PR_Pervasive Computing, Praktikum, Preis/Auszeichnung | Kommentare (0) | Autor:

Diplomarbeit: Erweiterung des Java-Frameworks FREVO

Montag, 4. Februar 2013 22:12

FREVO ist ein Open-Source Framework welches Ingenieure und Wissenschafter beim Entwurf von selbstorganisierenden Systemen unterstützt. Es ist strikt modular aufgebaut, was die Erweiterung um einzelne Funktionen für geübte Java-Programmierer einfach macht. FREVO basiert auf Vorarbeiten an der TU Wien und wurde in seiner aktuellen Form an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt konzipiert. Die aktuelle Version ist unter http://frevo.sourceforge.net/ verfügbar.

Anwendungen sind der evolutionäre Entwurf von Algorithmen für Multi-Agenten Systeme, wie zum Beispiel das Finden eines Spielalgorithmus für eine Roboterfussballmannschaft:

Eine kurze Einführung zum Tool findet sich im Blogartikel „Just 6 minutes of your time“.

Im Rahmen der Diplomarbeit ist ein Modul zu entwerfen welches Spiking Neural Networks als neue Representation für einen Algorithmus implementiert. Das Ergebnis ist mit Hilfe der vorgegebenen Szenarien mit den anderen bereits vorhandenen Algorithmusrepresentationen zu vergleichen.

Voraussetzungen:

  • Studium der Informatik, Informationstechnik oder Mathematik
  • Gute Java-Kenntnisse und Programmierfahrung
  • Erfahrungen im Umgang von Eclipse, SVN
  • Interesse an Neuronalen Netzwerken

Das Thema kann bei Interesse gerne aufgewertet werden, was eine wissenschaftliche Weiterführung des Themas oder ein gemeinsames Arbeiten an dem Thema gemeinsam mit einem Kollegen/einer Kollegin möglich macht (zwei DiplomandInnen oder Diplomarbeit+Softwarepraktikum).

Bei guter Leistung ist eine Unterstützung der Diplomarbeit durch ein Stipendium möglich.

Kontakt: Prof. Wilfried Elmenreich (wilfried.elmenreichaau.at) oder István Fehérvári (istvan.fehervariaau.at)

Share

Thema: DA_Mobile Systems, DA_NES, Diplomarbeit, Institut, Lakeside Labs, NES, PR_Mobile Systems, PR_NES, Praktikum | Kommentare (0) | Autor:

Uni Klagenfurt sucht Praktikanten für August/September

Montag, 18. Juli 2011 21:09

Das Institut für Vernetzte und Eingebettete Systeme an der Universität Klagenfurt sucht für August/September noch Praktikanten. Zielgruppe sind Schüler einer österreichischen Oberstufe, inklusive des heurigen Maturajahrgangs.
Anforderungen sind Interesse an technischen Systemen, etwas Erfahrung im Programmieren (bevorzugt Java) und Spaß am kreativen „Tüfteln“. Entlohnung 700€ brutto. Bewerbungen bitte bis spätestens 25.7.2011 an wilfried.elmenreich@aau.at mit Lebenslauf und letztem Zeugnis.

Share

Thema: Institut, NES, PR_Mobile Systems, PR_NES, Praktikum, Schulen | Kommentare (0) | Autor:

Patentanmeldungen zu neuen WLAN-Protokollen

Montag, 30. Mai 2011 15:57

Wie verbessert man die Robustheit von WLAN-Kommunikation? Diese Frage stellen sich Wissenschaftler der Forschungsgruppe Mobile Systeme unter der Leitung von Christian Bettstetter. „Ich erhoffe mir Performanzsteigerungen durch die Kooperation von Geräten,“ so der 38-jährige Professor. Falls eine Übertragung z. B. zwischen einem Notebook und einer WLAN-Station nicht erfolgreich ist, so soll ein anderes Notebook Hilfe leisten.

„Was einfach klingt, ist in Wahrheit eine komplexe Ingenieursaufgabe“, stellt Privatdozent Wilfried Elmenreich klar. Das Projektteam entwickelte in monatelanger Arbeit ein Kommunikationsprotokoll, mit dem sich das Prinzip der Kooperation verwirklichen lässt. „Wichtig ist die Rückwärtskompatibilität zu WLAN-Systemen nach dem IEEE 802.11-Standard“, so Doktorand Helmut Adam.

Die Ideen der drei Forscher wurden in zwei Patentanmeldungen beim Europäischen Patentamt geschützt und nun veröffentlicht. Sie sind unter den Kürzeln EP 2326029 und EP 232630 als Volltext im Web erhältlich.

Derzeit ist das Forscherteam dabei, die Erfindungen in die Praxis umzusetzen. Auf einer programmierbaren Hardwareplattform werden die Kommunikationsprotokolle implementiert und mittels Messungen in großen Fabrikhallen getestet und evaluiert. Für diese Test werden noch studentische Mitarbeiter gesucht.

Share

Thema: Forschung, Institut, Lakeside Labs, NES, PR_Mobile Systems, PR_NES, Praktikum | Kommentare (0) | Autor:

iBraitenberg – iPhone meets Lego Mindstorms

Freitag, 1. April 2011 9:14

Ein Braitenbergfahrzeug nähert sich einer Lichtquelle

Ein Braitenbergfahrzeug ist ein einfach konstruierter Roboter, der in der Lage, interessantes komplexes Verhalten zu erzeugen. Das Hauptmerkmal eines Braitenberg Fahrzeug ist, dass es eine komplexe zentrale Steuerung fehlt, stattdessen sind Sensoren und Aktoren direkt vernetzt. Auf diese Weise kann ein Roboter mit zwei separat angetriebenen Rädern sich Objekten, welche von den Sensoren erkannt werden, nähern oder vor ihnen fliehen.
Im Rahmen eines Software­prak­ti­kums hat Dominik Egarter ein Braitenberg Fahrzeug mit LEGO Mindstorms aufgebaut und dazu eine Fernsteuerung mit einer iPhone App realisiert.
Die Arbeit wurde durch das Lakeside Labs Projekts MESON (Modeling and Engineering of Self-Organizing Networks) gefördert.

Share

Thema: Institut, Lakeside Labs, NES, PR_Mobile Systems, PR_NES, Praktikum, Studierendenprojekt | Kommentare (0) | Autor: