Beitrags-Archiv für die Kategory 'DA_Pervasive Computing'

Open master thesis in cooperation with SKIDATA

Donnerstag, 12. Juni 2014 13:09

Skidata

The Pervasive Computing Group and the Institute of Networked and Embedded Systems (NES) is looking for a master thesis student. The thesis is carried out in collaboration with SKIDATA and deals with:

– Novel access solutions based on computer vision
– Computer vision solutions for low-power embedded devices
– In-depth evaluation of embedded visual sensing solutions

Additional information about the thesis, the requirements as well as contact details are available here.

 

Share

Thema: DA_NES, DA_Pervasive Computing, Diplomarbeit, Forschung, Institut, NES, Studierendenprojekt | Kommentare (0) | Autor:

Open Topic @ Pervasive Computing: Task assignment on mobile devices

Montag, 27. Mai 2013 13:39

Finding an optimal assignment of tasks to nodes in the network is a common problem in distributed computing. Deciding which node performs what task(s) is influenced by various constraints and optimization goals (e.g. power consumption, processing load, latency …). This problem gains additional complexity when nodes are mobile, especially if they are connected via (potentially unreliable) low-power networking technologies. This master’s thesis deals with task assignment for a network of mobile nodes. In a first step, a comparative study on the state-of-the-art in task assignment should be performed. Selected task assignment mechanisms shall be evaluated for their suitability for mobile applications. Criteria like robustness to failing connections, execution speed and low communication effort should be used to compare the approaches. From the experience gained, a new approach especially for mobile networks will be designed and evaluated.

Please contact Prof. Bernhard Rinner and Univ.-Ass. Dipl.-Ing. Bernhard Dieber for details. Further open topics can be found here!

Share

Thema: DA_NES, DA_Pervasive Computing, Diplomarbeit, Forschung | Kommentare (0) | Autor:

TrustEYE: Multiple Open Theses Topics

Dienstag, 12. Februar 2013 20:59

3D Simulation Environment

In project TrustEYE at the Pervasive Computing Group we are currently offering a wide range of open topics for research projects as well as bachelor or master theses. Topics are open to students from information technology or computer science.
The overall theme of the project is the development of techniques and tools to protect privacy of monitored people in future visual sensor networks. This is especially important since such networks are used no longer only in public places but also in private environments (e.g., assisted living applications). Offered project an theses topics include:

  • design and development of virtual 3D environments (based on Half Life 2)
  • development of social gaming applications for crowdsourcing privacy evaluation
  • embedded computer vision and wireless networking on ARM-based microcontroller systems
  • security solutions for embedded systems
  • computer vision techniques for privacy protection

ARM-based TrustEYE prototype

Additional information as well as a complete list of currently open topics together with detailed descriptions and contact details can be found at the TrustEYE Open Topics site.

Share

Thema: DA_NES, DA_Pervasive Computing, Diplomarbeit, Institut, NES, Studierendenprojekt | Kommentare (0) | Autor:

Stau verhindern mit neuen Technologien

Dienstag, 20. Dezember 2011 13:07

WissenschaftlerInnen arbeiten an neuen Technologien und Systemen, die automatisch erkennen können, was in ihrer Umgebung passiert. Im Herbst fand dazu eine internationale Tagung an der Alpen-Adria-Universität statt.

Wann immer Ferien oder Dienstschluss anstehen, kommt es zu großen Staus auf den Hauptverkehrsrouten. Besonders vor Baustellen und Tunnels werden die Nerven der AutofahrerInnen in kilometerlangen Staus strapaziert – eine Herausforderung für VerkehrsplanerInnen und Straßenbetreiber, die mit neuen Technologien nach Lösungen suchen.
An einer solchen Technologie wird an den beiden Instituten für Vernetzte und Eingebettete Systeme (NES) und für Informationstechnologie (ITEC) an der Alpen-Adria-Universität unter dem Projekttitel LOOK2 gemeinsam mit der ASFINAG und den Lakeside Labs geforscht. Die WissenschaftlerInnen entwickeln Systeme, mit denen für den Verkehr relevante Daten analysiert werden. Zwei solche Testabschnitte gibt es derzeit. Alle drei Minuten werden die Verkehrsdaten (Verkehrsstärke und Geschwindigkeiten), ausgewählte Umfelddaten (z. B. Temperaturen, Niederschlagsintensität) und Messdaten von intelligenten Videokameras miteinander verknüpft. Daraus entsteht ein Bild der Verkehrslage in Echtzeit, das es bereits frühzeitig ermöglicht, gegenzusteuern, sei es durch Staumeldungen über das Radio oder durch Umleitungen.

Dahinter steht ein komplexes Zusammenspielvon verschiedenen Technologien und Systemen, die erkennen können, was sich in der Umgebung der Sensoren tut. Die enorme Datenmenge, die von den Kameras geliefert wird, stellt eine besondere Herausforderung dar und „überflutet“ meist die BenutzerInnen.
Automatische Verfahren sind gefordert,die die relevanten Informationen aus den Kamerabildern extrahieren und die möglichen Konsequenzen abschätzen können.
Weltweit arbeiten WissenschaftlerInnen an der Weiterentwicklung dieser Systeme, die unterdem Begriff „Advanced Video and Signal-based Surveillance (AVSS)“ zusammengefasst
werden. Von 30. August bis 2. September 2011 trafen sich über 150 ExpertInnen auf diesem Gebiet bei der „8. IEEE Conference on Advanced Video and Signal-based Surveillance (AVSS)“ an der Alpen-Adria-Universität. Das Programm beinhaltete drei Workshops, die Hauptkonferenz und erstmals einen „Industrial Surveillance Day“.

Im Anschluss fand eine Summer School statt. Klagenfurt reiht sich in eine prominente Liste von Veranstaltungsorten, wie Boston, Genua, London oder Sydney, ein. 2012 findet die Tagung in Peking statt.

Kurzinterview mit Bernhard Rinner:

Wie gut funktionieren die Systeme auf den beiden Straßen, auf denen getestet
wird, derzeit?
Unsere Prototypen klassifizieren den Verkehrszustand am Testabschnitt in Echtzeit. Die ersten Auswertungen sind bereits sehr vielversprechend. Verbesserungen
erwarten wir uns durch die Kombination mehrerer Verkehrssensoren.

Die Technologien und Systeme sollen erkennen, was sich in der Umgebung der Sensoren tut. Werden sie hinkünftig auch „auffälliges“ Fahrverhalten von AutofahrerInnen erkennen?
Das hängt naturgemäß davon ab, was man unter „auffällig“ versteht. Viele Forschungsprojekte beschäftigen sich derzeit mit „lernenden“ Systemen,die ungewöhnliches Verhalten selbst erkennen.

In welchen Bereichen kommt diese Technik noch zum Einsatz?
Die Kenntnis über den aktuellen Zustand der Umgebung ist für viele Anwendungen sehrwichtig. Denken Sie nur an Fahrerassistenzsysteme, an die Robotik, oder an „smart
homes“. Hier sind die notwendigen Computer und Sensoren im Gesamtsystem „eingebettet“und müssen selbst erkennen, was gerade im Umfeld passiert, um richtig reagieren zu
können. Wir sehen viele Alltagsanwendungen – ein wichtiger Aspekt dabei ist der Schutz der Privatsphäre.

(aus Unisono 411, S13)

Share

Thema: DA_NES, DA_Pervasive Computing, Diplomarbeit, Forschung, Medienpräsenz, Unisono | Kommentare (0) | Autor:

GeoBashing sucht engagierte Studierende (DA, SwPr,…)

Freitag, 17. Juni 2011 11:45

Für die Weiterentwicklung des GeoBashing Games suchen wir Studierende der Informatik oder Informationstechnik.

GeoBashing ist ein Mobile Massive Multiplayer Online Game, es wird am Handy gespielt und ermöglicht die Interaktion mit SpielerInnen in der Nähe. Das an der Forschungsgruppe Pervasive Computing entwickelte Spiel vereint Outdoor-Sport mit Rollenspiel-Elementen. Nähere Infos zu GeoBashing gibts auf der GeoBashing Website oder unter www.facebook.com/geobashing

Wir wollen GeoBashing erweitern und auch Clients für weitere mobile Betriebssystem erstellen (Android, Windows Phone 7, iOS). Dafür suchen wir Studierende, die interessiert sind an Diplomarbeiten, Forschungssemstern oder Softwarepraktika/Research projects.

Interessierte melden sich bitte bei Bernhard Dieber (L2.1.33, bernhard.dieber@aau.at)

Share

Thema: DA_NES, DA_Pervasive Computing, Diplomarbeit, Institut, NES, PR_NES, PR_Pervasive Computing, Praktikum, Studierendenprojekt | Kommentare (0) | Autor: